Montecristo

Roman

  • Sofort lieferbar
23,90 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Roman über die Abgründe der Schweizer Finanzwelt.
Der Schweizer Videojournalist Jonas Brand arbeitet für eine unbedeutende, kleine Klatschsendung. Seine frühere Ambition, ein abendfüllendes Spielfilmprojekt zu realisieren, ist längst dem schnöden Broterwerb zum Opfer gefallen. Er beginn eine Liebesbeziehung mit der schönen Marina Ruiz und der Zufall spielt ihm zwei - einschließlich der Seriennummer - vollkommen identische Hundertfrankenscheine in die Hände. Als er, reichlich naiv, zu recherchieren beginnt, wird in seine Wohnung eingebrochen, er wird auf offener Straße überfallen und zusammengeschlagen. Ganz offensichtlich scheucht er mit seinen Nachfragen die Führungsetage der Schweizer Finanzwelt auf, die vor nichts zurückschreckt. Auch nicht vor Mord ... - Der Bestsellerautor Martin Suter erzählt wie immer eloquent und routiniert von ungewöhnlichen Vorgängen, ein bisschen Krimi, etwas Verschwörung und eine Prise romantische Liebe. Richtige Spannung kommt leider nicht auf und am Schluss ist außer ein paar netten Lesestunden nicht viel gewesen. Mit Nachfrage ist dennoch zu rechnen.

Ein Personenschaden bei einer Fahrt im Intercity und zwei Hundertfrankenscheine mit identischer Seriennummer: Auf den ersten Blick hat beides nichts miteinander zu tun. Auf den zweiten Blick schon. Und Videojournalist Jonas Brand ahnt bald, dass es sich nur um die Spitze eines Eisbergs handelt.
Ein aktueller, hochspannender Thriller aus der Welt der Banker, Börsenhändler, Journalisten und Politiker - das abgründige Szenario eines folgenreichen Finanzskandals.

Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, lebt mit seiner Frau in Spanien und Guatemala. Er war Werbetexter und erfolgreicher Werber, ein Beruf, den er immer wieder durch andere Schreibtätigkeiten ergänzt oder unterbrochen hat. Unter anderem "GEO"-Reportagen, zahlreiche Drehbücher für Film und Fernsehen. Seit 1991 lebt er als freier Autor, seit 1992 schreibt er die wöchentliche Kolumne "Business Class" in der "Weltwoche".

Martin Suter ist am 29. März 2004 in Zürich mit der Goldenen Diogenes Eule ausgezeichnet worden.
Mehr von Martin Suter

DIOGENES , 2017
Gebunden
  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 25.10.2017.
30,00 €

Roman
DIOGENES , 2017
Gebunden
  • Sofort lieferbar
24,00 €

414 Min.
DIOGENES , 2017
CD
  • Sofort lieferbar
25,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren