Ein kleines Stück vom Glück

Eine Weihnachtsgeschichte

  • Sofort lieferbar
14,99 €
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Rosi Hackenberg
Buchhändlerin und Junior Content-Managerin eCommerce
Sankt Michaelsbund
Ein hinreißendes Bilderbuch über das Weihnachtsglück und darüber, dass Teilen glücklich macht! Natürlich gehört zum Weihnachtsglück ein Weihnachtsbaum, und der ist in dieser Geschichte zu groß – so passt er nicht in Herrn Willobies Haus. Nun wird kurzerhand die Spitze abgeschnitten. Diese macht das Zimmermädchen froh, doch auch sie muss das Bäumchen ein Stück kürzen, und dieses wird von einer Bärenfamilie gefunden und dient dort als Weihnachtsbaum… Und so weiter, bis die letzte winzige Spitze bei den kleinen Mäusen landet und Weihnachten in ihr Häuschen bringt. Ein gereimtes Bilderbuch für alle, die Weihnachten lieben. Zauberhaft!

Der Weihnachtsklassiker mit der wunderbaren Botschaft: Teilen macht glücklich!
Herrn Willobies Weihnachtsbaum passt einfach nicht ins Haus. Deshalb muss die die lange Spitze ab, schnipp schnapp. So kommen auch Diener Baxter und Gärtner Tim zu ihrem Traum von einem Weihnachtsbaum. Doch der ist immer noch zu groß. Schnipp, schnapp, die Spitze ab und weg damit! Bär, Fuchs, Hase und Maus warten nur darauf. So bekommt ein jeder seinen ganz persönlichen Weihnachtsbaum und ein kleines Stück vom großen Weihnachtsglück.

Barry, Robert
Robert Barry ist Autor vieler preisgekrönter Kinderbücher. Er war als Schriftsteller, Lehrer und Designer in Deutschland, in der Schweiz und in der Karibik tätig. Inzwischen lebt er in Newport auf Rhode Island.

Krause, Ute
Ute Krause, 1960 in Berlin geboren, lebte in Asien, Afrika und Amerika, studierte an der Münchener Filmhochschule und schreibt und illustriert seit über zwanzig Jahren Kinderbücher. Ihre Werke wurden weltweit übersetzt, fürs Fernsehen verfilmt und vielfach ausgezeichnet.

Walser, Alissa
Alissa Walser, geboren 1961, studierte in New York und Wien Malerei. Seit 1987 lebt sie als Übersetzerin und Malerin und Autorin in Frankfurt am Main. 1992 wurde sie mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis und dem Bettina-von-Arnim-Preis ausgezeichnet. Als Übersetzerin hat Alissa Walser u.a. die Tagebücher von Sylvia Plath ins Deutsche übertragen. 2009 erhielt sie für Ihre Übersetzung der Gedichte Sylvia Plaths den Paul-Scheerbart-Preis.

Mal eine ganz andere Weihnachtsgeschichte mit einer wunderbaren Botschaft obendrein: Teilen macht glücklich. Leipziger Volkszeitung 20161209
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\