Meine Erstkommunionbibel

  • Sofort lieferbar
12,99 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Eine ungewöhnliche, sehr alltagsbezogene Erstkommunion-Bibelauswahl.
Diese Auswahlbibel kommt mit etwa 20 Gebeten, Erzählungen und Gleichnissen aus der Bibel aus, um das Wesentliche der christlichen Botschaft Kindern und ihren Eltern zu erschließen. Albert Biesinger, der emeritierte Tübinger Professor für Religionspädagogik, und seine Enkelin Sarah, haben diese Auswahl vor der Erstkommunion des Mädchens zusammengestellt. Die beiden haben beim Reflektieren von Begebenheiten aus dem alltäglichen Leben Sarahs die jeweiligen Erfahrungen mit Kernaussagen der Bibel in Zusammenhang gestellt. Daher sind die Texte aus der Bibel auch nicht chronologisch geordnet. Vielmehr sind sie nach unterschiedlichen Erlebensbereichen von Kindern gruppiert. Psalmen zeigen, wie sich Menschen bedanken können; die Geschichte von Hiob gibt Hinweise darauf, wie man mit Wut umgehen kann. Die Geschichte von Jona gibt Orientierung, wenn man etwas tun soll, wozu man keine Lust hat (Hausaufgaben, Zimmer aufräumen ...). Und so werden die Texte aus dem Alten und dem Neuen Testament jeweils zu Orientierungsgeschichten zu bestimmten Gefühlszuständen (traurig, wütend, ängstlich oder fröhlich sein) oder sie dienen als Antwortmöglichkeiten für Fragen nach dem Ursprung der Welt (mit der Schöpfungserzählung) oder nach dem Ursprung des Leids (mit der Erzählung der Arche Noah). Ebenso dienen die biblischen Texte als Antworthorizont für Fragen nach dem richtigen und falschen Verhalten oder der Frage, was nach dem Tod kommt (durch die österliche Emmaus-Erzählung). Die Zuordnungen sind gut ausgewählt und die biblischen Erzählungen, Gleichnisse und Gebete werden kurz, prägnant und in kindgemäßer Sprache für Kinder nacherzählt. Dabei gelingt es den Autoren, die biblischen Texte so zu erschließen, dass die menschlichen Grunderfahrungen religiös gedeutet werden. Die tröstende und frohe Botschaft des Christentums, die in dieser Auswahl vermittelt wird, zeigt sich auch in der farbigen Gestaltung des Buches und den Illustrationen von Elli Bruder. Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer können von dieser Zugangsweise zu biblischen Texten - natürlich auch ganz unabhängig von der Erstkommunion - profitieren. Allen Beständen gerne empfohlen.
Empfohlen von

Mitarbeiter-Foto
Regina Heinritz
Buchhändlerin
Sankt Michaelsbund
Der bekannte Religionspädagoge Albert Biesinger hat diese Bibel gemeinsam mit seiner Enkelin Sarah geschrieben, deren großer Tag der Erstkommunion auch gerade vor der Tür steht.
Zusammen haben die beiden Alltagssituationen ausgewählt und diesen Geschichten aus der Bibel zugeordnet. Wie die Geschichte von Zachäus helfen kann, wenn man traurig ist oder wie Hiob uns verstehen lehrt, dass Gott auch mit unserer Wut umgehen kann, das und vieles mehr gibt es hier zu entdecken. Ein Buch fürs Leben und ein großartiges Geschenk.

Albert Biesinger erzählt mit seiner Enkelin Sarah, die selbst Erstkommunionkind ist, die Geschichten der Bibel neu. Sie zeigen: Jesus ist immer bei mir. Er tröstet mich, wenn ich traurig bin, er hilft mir, wenn ich Streit mit meinem Freund habe, und er freut sich mit mir, wenn ich fröhlich bin- nicht nur am Tag der Erstkommunion, sondern jeden Tag meines Lebens. Ein wunderbares Geschenk, das die Kinder auch noch lange nach dem Fest begleitet.

Dr. theol., Dipl.-Päd., Albert Biesinger, geb. 1948, verheiratet und Vater von 4 Kindern, ist Professor für Religionspädagogik, Kerygmatik und kirchliche Erwachsenenbildung an der Universität Tübingen. Rege Vortragstätigkeit im In- und Ausland. Autor zahlreicher Bücher zur religiösen Erziehung in der Familie und zu neuen Wegen der Vorbereitung auf die Erstkommunion.
Elli Bruder, geb. 1980 in der Pfalz, hat schon als kleines Mädchen gerne Bildergeschichten gezeichnet. Seit dem Studium in Schottland und Freiburg arbeitet sie als Grafikerin/Illustratorin. Sie lebt mit ihrem Mann und einem Stall voller Tiere am Ratzeburger See in Norddeutschland.
  • Das könnte Sie auch interessieren