Herzwärts

Spiritualität in der Mitte des Lebens

  • Sofort lieferbar
22,00 €
inkl. MwSt.

Der alte Glaube trägt nicht mehr - diese Erfahrung machen viele Menschen in der Lebensmitte. Sie lassen sich nicht mehr vorschreiben, was und wie sie zu glauben haben, und machen sich auf die Suche nach einer Spiritualität, die sie erfüllt. Elke Worg schreibt über diesen Neuanfang: den Abschied von alten Glaubensmustern, die Suche nach neuen Kraftquellen und den Aufbruch zu einer bewussten Spiritualität. Fest steht: den einen, richtigen Weg gibt es nicht. Ein Buch, das Mut macht, sich auf die Suche nach dem persönlichen spirituellen Weg zu machen.
Die intensive Auseinandersetzung mit dem Woher, Wohin und Warum ihres Lebens - dem Sinn des eigenen Daseins - beginnt bei den meisten Menschen, wenn sie um die fünfzig sind. Das ist nach heutigem Verständnis die Zeit der Lebensmitte, die immer weiter nach hinten rückt. Der Eintritt in die zweite Lebenshälfte hält viele Überraschungen bereit. Zum einen sind da die körperlichen Veränderungen, doch auch ganz andere und neue Probleme können
auftauchen: Beziehungen zerbrechen und werden neu geknüpft. Die eigenen Eltern werden pflegebedürftig, während die Kinder noch nicht mit Schule und Ausbildung fertig sind. Oft kommen zu den privaten Schwierigkeiten auch berufliche Probleme hinzu. "Die Midlife-Generation kämpft an allen Fronten", so die Autorin. Während an einigen Menschen die Zeit der Lebensmitte scheinbar spurlos vorübergeht, machen andere in dieser Zeit "nur" eine spirituelle Wandlung durch. Denn wenn die körperliche Fitness nachlässt, kann die seelische Gesundheit diese ausgleichen. Spirituelle Menschen sind nachweislich gelassener und zufriedener. "Es ist völlig normal, dass in der Lebensmitte alte Strukturen zu bröckeln beginnen. Dann, wenn Lebensentwürfe scheitern, unerlässliche Abschiede vollzogen werden müssen und das Reifwerden als ein notwendiger Prozess der persönlichen Entwicklung begriffen wird, kann eine bewusst gelebte Spiritualität dazu beitragen, dass das Leben in der Dimension der Tiefe erfahrbar
wird, von der der Theologe Paul Tillich ebenfalls sprach."

Elke Worg hat keinen Leitfaden für die "richtige" oder "falsche" Art zu glauben geschrieben. Sie zeigt auf, "dass es in der Lebensmitte zu einer spirituellen Wandlung kommen und wie diese bewusst wahrgenommen werden kann, sodass der Einzelne gestärkt, bereichert und verwandelt aus dieser Zeit hervorgeht." Sie lädt ein zu einer spannenden Reise mit lohnendem Ziel: Herzwärts.

Worg, Elke
Elke Worg, geb. 1959, ist freie Journalistin und Autorin, u.a. zahlreicher Sachbücher und Biografien. Sie arbeitet für den Bayerischen Rundfunk und ist dort vor allem für die Redaktion "Religion und Orientierung" zuständig.
Mehr von Elke Worg

Wie ein Neuanfang gelingen kann - Spiritualität im Alltag
KREUZ VERLAG
Gebunden
  • Sofort lieferbar
18,00 €

Betroffene erzählen vom Pflegealltag in den Familien. Mit e. Vorw. v. Henning Scherf
PATTLOCH , 2013
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
14,99 €
  • Das könnte Sie auch interessieren