Die Hexenbrenner von Franken

Die Geschichte eines vertuschten Massenmordes

  • Nachdruck. Erscheint laut Verlag im November 2019.
19,95 €
inkl. MwSt.

Den schlimmsten Hexenverfolgungen Europas fielen im Herzen Frankens über 2.000 Menschen zum Opfer. Vier Fürstbischöfe aus Bamberg und Würzburg folterten und verbrannten die Unschuldigen zwischen 1571 und 1633 im Namen der Heiligen Inquisition. Das reich illustrierte Buch zeigt drastisch, wie sich das Phänomen des Hexenwahns mit Hilfe kirchlicher und weltlicher Mächte ausbreitete. Das berüchtigte Bamberger Foltergefängnis, das Malefizhaus, haben die bekannten Autoren Ralph Kloos und Thomas Göltl aufwendig grafisch rekonstruiert.

Göltl, Thomas
Thomas Göltl, 1966 in Ingolstadt geboren, lebt seit mehr als 20 Jahren in Bamberg und studierte Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Journalistik sowie Soziologie. Heute ist er als freiberuflicher Texter tätig.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\