Therapie-Tools Schlafstörungen

Mit Online-Zugang

  • Noch nicht erschienen. Erscheint laut Verlag am 19.08.2020.
49,95 €
inkl. MwSt.

Schlafstörungen sind dramatisch weit verbreitet: 4,8 Millionen Deutsche leiden an chronischen Schlafstörungen. Ein Drittel der Arbeitnehmer fühlt sich regelmäßig erschöpft und klagt über verringertes Leistungsvermögen. Doch finden die Betroffenen den Weg in eine Psychotherapie, können schon einfache Maßnahmen die Schlafqualität deutlich bessern.
Das Tools-Buch stellt Therapeut_innen Arbeitsmaterial für eine umfangreiche Diagnostik zur Verfügung. Wichtige Bausteine der Therapie sind die Psychoedukation der Betroffenen, klassische verhaltenstherapeutische und kognitive Verfahren. Erweitert wird das Konzept um emotionsbasierte Ansätze und Entspannungsverfahren. Auch der Medikation ist ein Kapitel gewidmet - sowie der Frage, was nicht hilft.

Aus dem Inhalt:
Einführung - Störungsbilder und Diagnostik - Psychoedukation: gesunder Schlaf und Selbstbeobachtung - Psychoedukation: Erklärungsansätze von Insomnien - Behandlung der Insomnie: Verhaltenstherapeutische Standardinterventionen zur
Schlaf-Wach-Strukturierung, Kognitive und metakognitive Interventionen, Emotionsbasierte Interventionen, Entspannungsverfahren - Komorbide Insomnien - Pharmakotherapie

Binder, Ralf
Dr. Ralf Binder, Dipl.-Psych., ist Psychologischer Psychotherapeut am Schlafzentrum des Pfalzklinikums Klingenmünster und Dozent an der Akademie für Schlafmedizin.

Schöller, Florian
Florian Schöller, Dipl.-Psych., arbeitet als Psychologischer Psychotherapeut im interdisziplinären Schlafzentrum des Pfalzklinikums Klingenmünster.

Weeß, Hans-Günter
Dr. Hans-Günter Weeß, Dipl.-Psych., Leiter des Interdisziplinären Schlafzentrums am Pfalzklinikum Klingenmünster. Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM).
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\