Jessas, Maria und Josef

Gott zwingt nicht, er begeistert

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Was alles schiefläuft in der katholischen Kirche - ein Echoraum für den verbreiteten Unmut über deren Zustand und das wenig anziehende Bild in der Öffentlichkeit.
"Ehe für alle", der Umgang mit Homosexuellen, mit Geschieden-Wiederverheirateten, die Sexualmoral, die von den meisten Gläubigen nicht geteilt und vom Rest der Welt belächelt wird, der Priestermangel und der Selbstbetrug der Kirchenfunktionäre und Bischöfe, die das Zölibat nicht loslassen wollen und lieber auf Kosten der verbliebenen Priester und Gläubigen immer größere Pfarreien als die Lösung zu verkaufen versuchen - Pfarrer Schießler aus der Münchener Innenstadt nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn er Missstände in der katholischen Kirche, fehlenden Mut und Mangel an Kreativität anprangert. Seine sehr persönlich formulierten und mit vielen Beispielen aus seiner Arbeit angereicherten Äußerungen sprechen vielen Katholiken aus der Seele, was nicht zuletzt daran abzulesen ist, dass dieses Buch (wie im Übrigen auch sein erstes: "Himmel, Herrgott, Sakrament") auf der Spiegel-Bestseller-Liste gelandet ist. Allerdings ist es auch mühsam, sich durch dieses Buch zu lesen. So nett und leicht verdaulich der Plauderton ist, in dem Schießler schreibt, es bleibt unbefriedigend. Es fehlt oft die Kraft des Arguments, weil Schießler Konflikte löst, indem er sich als Pfarrer Freiheiten nimmt, die andere sich nicht zutrauen - und die für Laien unerreichbar bleiben. Das führt aber dazu, dass das Buch letztlich nur ein Echo des eigenen Unmuts über die Zustände in der katholischen Kirche bietet, aber recht wenig konkrete Hilfestellung für eine Änderung dieser Zustände.

Mit diesem Buch spricht Pfarrer Schießler seinem Publikum aus der Seele

"Jessas, Maria und Josef!" - mit diesem Ausruf bei freudigen wie leidvollen Ereignissen ist Rainer Maria Schießler aufgewachsen. Und er begegnet ihm wieder in seiner alltäglichen Arbeit als Wanderprediger und unkonventioneller Seelsorger, als Bayerns bekanntester Kirchenmann und Bestsellerautor. Vor allem deswegen nimmt er in diesem neuen Buch die Themen der Menschen auf, die an ihn herantreten: Es geht um Fragen des Zusammenlebens, des Zweifelns und Glaubens, um das, was im Alltag trägt und Halt gibt.

"Gott zwingt nicht, er begeistert!" ist Schießlers Credo, mit dem er die Menschen, die in Scharen die Kirchen verlassen, wieder mit ihrem Glauben in Berührung bringt.

"Schießler ist ein Pfarrer, der da ist. Klartext-Predigten, Messen für Tiere, Kunstaktionen - ein Pfarrer, der außergewöhnliche Ideen hat." Abendzeitung (18.03.2016)

"Ein Mann mit Charisma, der auf dem Oktoberfest als Kellner jobbt, sein Gottes
haus füllt und für seine Predigten Applaus erhält." Focus online (08.03.2010)

Schießler, Rainer M.
Rainer Maria Schießler, geboren 1960, ist ein katholischer Pfarrer. Schießler gilt durch unkonventionelle Seelsorge und teilweise medienwirksame Aktionen als "einer der bekanntesten Kirchenmänner" in Bayern und wird als "Münchens bekanntester Pfarrer" bezeichnet.Seit 1993 ist er Pfarrer in St. Maximilian in München und übernahm im Jahr 2011 auch die Münchner Heilig-Geist Gemeinde am Viktualienmarkt. Von 2006 bis 2012 arbeitete Schießler jedes Jahr im Schottenhamel-Zelt des Münchner Oktoberfestes als Bedienung; das verdiente Geld spendete er für einen wohltätigen Zweck. Seit 2015 bedient er wieder im Schottenhamel. Seine eigene Talkshow "Pfarrer Schießler" wird in unregelmäßigen Abständen beim BR produziert und ausgestrahlt.
Mehr von Rainer Maria Schießler

Auftreten statt austreten
PENGUIN VERLAG MÜNCHEN
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
10,00 €

Auftreten statt austreten, Lesung. 59 Min.
KÖSEL , 2016
CD
  • Sofort lieferbar
8,00 €

Auftreten statt austreten
KÖSEL , 2016
Gebunden
  • Sofort lieferbar
19,99 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\