Guten Abend, gute Nacht

Eine kleine Kulturgeschichte des Schlafs

  • Sofort lieferbar
22,90 €
inkl. MwSt.

Schlaf ist weit mehr als eine bloße Körperfunktion - wie Menschen schlafen, unterscheidet sich von Region zu Region. Während die Welt in so manchem Schöpfungsmythos aus den Körpern schlafender Urwesen entsteht, ist in der Genesis ein dauerwacher Gott am Werk, den sich der Mensch zum Vorbild nehmen soll. Welche Vorstellungen wir mit dem Schlaf verbinden, hat sich im Lauf der Zeit verändert. So nächtigen wir heute allein in Doppelbetten, während man sich früher eine Schlafstätte mit Familienmitgliedern und sogar Nutztieren teilte. Früher hielten Menschen Mittagsschlaf oder Siesta, während sie jetzt "Powernappen". Doch allen Optimierungstendenzen zum Trotz preist man heute den Schlaf auch nur um seiner selbst willen - als Zustand absoluten und puren Vergnügens.

Walter, Karoline
Karoline Walter hat Kulturwissenschaften studiert und arbeitet als freie Autorin und Lektorin. Sie schreibt journalistisch und essayistisch zu kulturhistorischen und gesellschaftlichen Themen sowie Kunstprojekten. Beim Schreiben geht es ihr darum, komplexe Themen für ein breites Publikum spannend und unterhaltsam aufzubereiten.

"Wer wissen will, was Schlaf mit Mittagshexen und Crystal Meth zu tun hat, sollte einen Bick in Walters unterhaltsames Buch werfen." (fh) BADISCHES TAGBLATT / Nr. 237 Samstag, 12. Oktober 2019 20191012
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\