Gefühlte Wahrheit

Wie Emotionen unser Weltbild formen

  • Sofort lieferbar
18,00 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Der Einfluss der menschlichen Intuition auf die Meinungsbildung.
Demokratie benötigt den informierten, mündigen Bürger, der die Gesellschaft aktiv mitgestaltet. Doch statt Fakten zu verknüpfen und rational zu betrachten, folgen viele Menschen ihrem Gefühl. Schnelle Einschätzung, Sympathie, das berühmte Bauchgefühl kommen zum Tragen, denn man fühlt sich überfordert und kann nicht zu jedem Thema ausreichend informiert sein. - Wie diese Wahl zustande kommt, beschreibt der Autor, indem er kapitelweise eine These aufstellt und mit zahlreichen Einsichten der Kognitionsforschung und alltagsnahen Beispielen erläutert. Mit Freude an Sprache untersucht er humorvoll zugespitzt und mit dichtem Wissen der Zeitgeschichte, wie Meinung entsteht. Am Ende kommt er zu einer "positiven Zukunftsvision" (S. 268) trotz aller Kriege, Katastrophen und Chaos. Ab mittleren Beständen empfehlenswert.

"Wir leben in einer kollektiven Illusion vermeintlichen Verstehens.".

Wir alle halten unsere Meinungen für wohlüberlegt und faktenbasiert. Doch es sind vielmehr unsere Gefühle, die darüber entscheiden, ob wir etwas gut oder schlecht finden und wie sich unser Weltbild zusammensetzt. Was wir für wahr halten, muss nicht wahr sein, sondern sich wahr anfühlen. Fakten spielen dabei eine deprimierend unwichtige Rolle.
Sebastian Herrmann beschreibt kenntnisreich und unterhaltsam, wie persönliche Ansichten entstehen und welche psychischen Ursachen sie haben: warum wir Neues so rasch ablehnen, auf negative Informationen stehen, uns chronisch selbst überschätzen, Fans simpler Botschaften sind und überall nach Bestätigung suchen. Ein kluger, hochaktueller Wegweiser für den täglichen Umgang mit Wahrheit und Lüge in Zeiten von Fake News und Co.

Herrmann, Sebastian
Sebastian Herrmann, Jahrgang 1974, hat Politikwissenschaften, Geschichte und Psychologie in München und Edinburgh studiert. Er ist Redakteur und Chef vom Dienst in der Redaktion Wissen der "Süddeutschen Zeitung". Für seine Berichte wurde er 2016 mit dem Preis für wissenschaftliches Publizieren von der Deutschen Gesellschaft für Psychologie ausgezeichnet. Sebastian Herrmann ist Autor mehrerer populärer Sachbücher. Er lebt mit Frau und Kindern in München.

"Das Buch ist ein kleiner Leitfaden, um sich selbst zu verstehen - ein Wegweiser für den Umgang mit Informationen in Zeiten von Lüge und Fake News." Süddeutsche Zeitung 20190523
Mehr von Sebastian Herrmann

Musterformulierungen und Erläuterungen
BECK JURISTISCHER VERLAG
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
59,00 €

PIPER
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
15,00 €

Psychotricks für den Umgang mit Verschwörungstheoretikern, Fundamentalisten, Partnern und Ihrem Chef. Originalausgabe
ROWOHLT TB.
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
8,99 €
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\