Zabor

Roman

  • Sofort lieferbar
23,00 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Ein Dorf in Algerien, ein verstoßener Junge und die Macht der Schrift.
Dies ist der zweite Roman von Kamel Daoud, dessen Erstling "Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung" hoch gelobt und u.a. mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet wurde. In "Zabor" lässt Daoud seinen Protagonisten und Ich-Erzähler in der Rückschau von seinem Leben in einem algerischen Dorf am Rand der Sahara erzählen. Ismael, der sich selbst Zabor nennt, verliert früh seine Mutter, die vom Vater, einem reichen Fleischhändler, verstoßen wurde. Er wächst bei seiner unverheirateten Tante auf, die ihn vorbehaltlos liebt, unterhalb des Hauses, in dem der Vater mit seiner neuen Frau und seinen Halbbrüdern lebt. Als er lesen und schreiben lernt, wird es ihm möglich, die Begrenztheit und auch die bigotte Grausamkeit des Dorfes zu überwinden. Er liest alles, was ihm in die Hände fällt, und beginnt, wie im Wahn selbst Geschichten zu schreiben. Dabei entdeckt er eine ungeheure Macht, denn durch das Schreiben kann er Vergessen und Tod vom Dorf, von den Bewohnern, von den Seinen fernhalten. Als nun sein Vater, der ihm so viel Schmerz zugefügt hat, im Sterben liegt, befindet sich Zabor in einem wahren Dilemma. - Um es vorab zu sagen: Dieser Roman ist nicht leicht zu lesen. Es braucht schon eine Weile, bevor man sich auf die ungewöhnlich bildreiche Sprache, die überaus intensiv, zuweilen ekstatisch scheint und auf die sich teilweise wiederholenden bzw. variierenden Schilderungen Zabors einlassen kann. Dann aber packt es einen. Man taucht in die immer noch recht archaisch geprägte Lebenswirklichkeit eines Dorfes im Süden Algeriens ein und erlebt schließlich die zumindest innere Befreiung des Schreibenden durch die Kraft der Schrift und der Geschichten, die über jeden religiösem Eifer, über jede Art von Unterdrückung siegen kann. Für eine literarisch aufgeschlossene Leserschaft sehr zu empfehlen. (Übers.: Claus Josten)

Ein Geschichtenerzähler, der Leben verlängern kann.
In seinem zweiten Roman erforscht Kamel Daoud, der für sein Debüt "Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung" von Kritik und Publikum international gefeiert wurde, das menschliche Dasein mit den Methoden aus Tausendundeiner Nacht. Eine große Parabel über die Macht des Erzählens und des Erzählers.
Ismaël, der sich selbst Zabor nennt, verliert früh seine Mutter. Der Vater verstößt ihn, Stiefmutter und Halbgeschwister wollen das Kind nicht im Haus haben. Zabor wächst bei seiner altjüngferlichen Tante und dem stummen Großvater auf. Trost und Zuflucht findet er in der Literatur, er verschlingt alles, was er in die Finger kriegen kann. Viel ist das jedoch nicht in einem algerischen Dorf, das im Süden bereits an die Sahara grenzt, und so beginnt Zabor, seine eigenen Geschichten zu schreiben und entdeckt dabei schon früh ein besonderes Talent: Er hat die Gabe, das Leben von Sterbenden zu verlängern. So lange er über die Leute schreibt,
so lange hält er den Tod auf Abstand. Wenn der Arzt und das Heilige Buch nicht mehr helfen können, dann holt man Zabor. So auch, als eines Tages sein Vater im Sterben liegt.
Kamel Daoud, der für sein Debüt "Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung" von Kritik und Publikum international gefeiert wurde, hat einen bildstarken und kraftvollen Roman geschrieben: Über Heimat und Familie, über die Macht der Religion und über die große Liebe zur Literatur, die alles sein kann, Unterdrückungsinstrument genauso wie Mittel zur Befreiung.

Kamel Daoud, Jahrgang 1970, arbeitete lange als Journalist für den Quotidien d'Oran und andere Zeitungen. Heute lebt er als Schriftsteller mit seiner Familie in Oran. Für seinen ersten Roman »Der Fall Meursault - eine Gegendarstellung« wurde er u.a. mit dem Prix Goncourt du Premier Roman ausgezeichnet. »Zabor« ist sein zweiter Roman.

"Kamel Daoud feiert die befreiende Kraft der französischen Sprache. [...] Wenn man sich beim Lesen darauf einlässt, wird man reichlich belohnt." Stefan Weidner Die Zeit 20190417
Mehr von Kamel Daoud

Roman
KIEPENHEUER & WITSCH
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
9,99 €

Roman
KIEPENHEUER & WITSCH , 2016
Gebunden
  • Sofort lieferbar
17,99 €

Erzählungen
PERSONA VERLAG
Gebunden
  • Sofort lieferbar
12,50 €
  • Das könnte Sie auch interessieren