Wir gegen euch

Roman

  • Sofort lieferbar
19,99 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Im 2. Teil der Reihe kämpfen Björnstadt und der Eishockeyclub ums Überleben.
Nach der Vergewaltigung der Tochter des Sportdirektors durch den Top-Spieler des Eishockeyclubs in Björnstadt (zul. "Kleine Stadt der großen Träume", BP/mp 18/117) ist die kleine fiktive nordschwedische Stadt tief gespalten. Jeder nimmt Stellung entweder für die Familie des Opfers oder für den vermeintlichen Täter. In den sozialen Medien tobt ein Shitstorm, an jedem Arbeitsplatz und in der Schule gibt es nur das eine Gesprächsthema. Da einige Spieler und auch der Trainer zum "Erbfeind" Hed wechseln, droht dem Björnstädter Club das Aus, zumal auch der Posten als Sportdirektor am seidenen Faden hängt. Wird es Björnstadt gelingen, wieder ein schlagkräftiges Eishockeyteam aufzubauen? - Für seine Björnstadt-Romane hat Fredrik Backman seine eigene Zeit im Eishockeyclub verarbeitet und sich von Gesprächen mit Spielern, Trainern, Managern, Eltern und Politikern inspirieren lassen. So entstand dieser Kollektivroman mit dem Eishockey als eigentlicher Hauptperson, in dem ein "Wir-Erzähler" aus einer rückblickenden Perspektive berichtet und kommentiert. Anhand einer Reihe Einzelschicksale wird vorgeführt, wie der Sport einerseits Identität und Gemeinschaft schafft und Jugendlichen Halt und Perspektiven bietet, andererseits vielen Familienmitgliedern Opfer abverlangt. Dieses komplexe Werk beinhaltet viel Gewalt, Ausgrenzung und Leid, am Ende überwiegt aber die Hoffnung. Es unterscheidet sich stark vom Roman "Ein Mann namens Ove" (BP/mp 14/941), in dem Backman seinem bizarren, herzerwärmenden Humor freien Lauf lässt. Zeitweise etwas hochtrabend, trotzdem empfehlenswert als facettenreiche Schilderung des Sports und dessen Bedeutung in der Gesellschaft, insbesondere in der Provinz. (Übers.: Antje Rieck-Blankenburg)

Die ganze Welt der großen Emotionen in der Geschichte einer kleinen Stadt.
Der neue Roman vom schwedischen Bestseller-Autor Fredrik Backman.

Die Menschen von Björnstadt haben erlebt, was es heißt, wenn ein ganzer Ort auseinanderbricht. Und sie wollen nur eines: wieder zusammenfinden. Um eine Zukunft zu schaffen für alle. Dafür braucht es etwas, an das sie glauben können. Etwas, das sie zusammenbringt. Doch der Kampf darum wird einer auf Leben und Tod.
"Dies ist die Geschichte unserer Stadt. Einige von uns werden sich verlieben, und andere werden verzweifeln. Wir werden unsere schönsten Tage erleben und zugleich unsere allerschlechtesten. Diese Stadt wird jubeln, aber sie wird auch brennen."

Die Fortsetzung des Bestsellers "Stadt der großen Träume."

"Fredrik Backman ist einer der besten und interessantesten Autoren der Welt. Mit außergewöhnlicher Erzählkunst lässt er uns erkennen, was wirklich zählt." Washington Post

Backman, Fredrik
Fredrik Backman ist mit über 10 Millionen verkauften Büchern einer der erfolgreichsten Schriftsteller Schwedens. Sein erster Roman 'Ein Mann namens Ove' wurde zu einem internationalen Phänomen; die Verfilmung mit Rolf Lassgård war für zwei Oscars nominiert, ein Remake mit Tom Hanks ist in Planung. Auch Fredrik Backmans folgende Romane eroberten die obersten Ränge der Bestsellerlisten in Deutschland, Schweden, den USA und vielen anderen Ländern; sein Werk wird in 40 Sprachen übersetzt. Backmans Roman 'Britt-Marie war hier' wurde ebenfalls fürs Kino verfilmt. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Solna bei Stockholm.

Der schwedische Autor Fredrik Backman macht süchtig [...] ebenso spannend wie ergreifend - distanziert im Ton, aber von außerordentlicher emotionaler Wucht. Doris Wassermann Westfalen-Blatt 20191006
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\