Flavia de Luce - Der Tod sitzt mit im Boot

Roman

  • Sofort lieferbar
20,00 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Während einer Bootstour auf der Themse entdeckt die zwölfjährige Hobbydetektivin Flavia de Luce eine Leiche im Fluss - Mord, Selbstmord oder Unfall?
Um aus der Schockstarre nach dem Tod ihres Vaters herauszufinden, unternimmt Dogger, sein langjähriger Diener, mit Flavia und ihren Schwestern Ophelia und Daphne eine sommerliche Bootstour auf der Themse. Als Dogger ihnen eine Dorfkirche zeigt, in der vor einiger Zeit drei Frauen vom Pfarrer mit Blausäure ermordet wurden, findet Flavia in der Nähe des Anlegestegs eine Leiche im Fluss. Sofort erwacht Flavias detektivischer Spürsinn - und ihr chemisches Wissen sagt ihr: es war Mord. Viele Dorfbewohner scheinen in den Fall verwickelt zu sein: eine ehemalige Schauspielerin im Rollstuhl, eine Zirkusdirektorin, ein Bestatter, die Wirtin des Gasthauses, in dem sie übernachten, und sogar der "Giftpfarrer" - hat er wirklich damals die drei "Klatschtanten" des Dorfes umgebracht? - Wie die acht Vorgängerbände ist auch dies wieder ein spannender Krimi mit einer gehörigen Prise schwarzen Humors, der Anfang der 50er Jahre spielt. Er löst zwar nicht alle Handlungsfäden auf, aber die Fälle der altklugen Hobbydetektivin Flavia de Luce mit ihrer Leidenschaft für Chemie, vor allem für Gifte, sind immer ein Lesevergnügen. Auch schon für Jugendliche ab 14 Jahren gern empfohlen. (Übers.: Gerald Jung und Katharina Orgaß)

"Die Flavia-de-Luce-Romane sind Kult." Mail on Sunday

Wie sieht für Sie der typische Ermittler aus? Männlich, mittelalt, ein bisschen brummig, mit einer aufgeweckten jungen Kollegin an seiner Seite? Denken Sie um! Denn kaum jemand hat eine so hohe Erfolgsquote, was die Lösung von Kriminalfällen betrifft, wie Flavia de Luce: zwölf Jahre alt, auf liebenswerte Weise ein bisschen naseweiß, begnadete Chemikerin, an ihrer Seite nur ihr treues Fahrrad Gladys. Auch in diesem ungewöhnlich heißen Sommer in England kreuzt während eines Bootsausflugs mit ihrer Familie eine Leiche Flavias Weg. Der tote Mann ist in blaue Seide gehüllt und trägt einen einzelnen roten Ballettschuh. Als auch noch drei Klatschtanten in der ortsansässigen Kirche dran glauben müssen, läuft Flavias zauberhafte Spürnase erneut zu Hochtouren auf.

Bradley, Alan
Alan Bradley wurde 1938 in der kanadischen Provinz Ontario geboren. Nach einer Laufbahn als Elektrotechniker zog Alan Bradley sich 1994 aus dem aktiven Berufsleben zurück, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. »Mord im Gurkenbeet« war sein erster Roman und der viel umjubelte Auftakt zu seiner weltweit erfolgreichen Serie um die außergewöhnliche Detektivin Flavia de Luce. Alan Bradley lebt zusammen mit seiner Frau Shirley auf der Isle of Man.

"Flavias unverwechselbare Stimme und Sicht auf die Welt ist so entzückend wie eh und je." Eva Seyer / Oberhessische Presse
Mehr von Alan Bradley

Roman
BLANVALET
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
10,99 €

Roman. Deutsche Erstausgabe
PENHALIGON
Gebunden
  • Sofort lieferbar
19,99 €

Roman
BLANVALET , 2017
Kartoniert/Broschiert
  • Sofort lieferbar
10,99 €
  • Das könnte Sie auch interessieren