Ein ungewöhnlicher Roman über einen gewöhnlichen Mann

  • Sofort lieferbar
24,00 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Stilistisch anspruchsvoller Roman über einen Mann, der auf sein Leben zurückschaut.
Eigentlich ist der Ire Marcus Conway ein völlig durchschnittlicher Mensch, was seinen Lebensweg anbetrifft. Und der zieht an einem verregneten Tag im November vor seinem geistigen Auge vorüber, während er allein in seiner Küche sitzt. Er erinnert sich an seinen beruflichen Werdegang, der ihn statt zum Geistlichen zum Ingenieur werden ließ. Er reflektiert über das Auf und ab seiner Ehe, die er vor der Katastrophe bewahren konnte. Er denkt an seine Kinder, die er liebt, die ihm aber irgendwie entglitten sind. Er fühlt nach, was er im Leben erreicht, aber auch, was er alles verpasst hat, welche Träume unerfüllt geblieben sind, welche Enttäuschungen er erlebte. Und es dämmert ihm, dass in einer Welt, die stärker im Wandel ist als je zuvor, nichts mehr als sicher und normal gelten kann. - McCormack gehört zur ersten Garde der zeitgenössischen irischen Schriftsteller. Wie seine anderen Bücher wurde auch dieser (sein fünfter) Roman von der Fachwelt wie den Lesern begeistert aufgenommen und mit Literaturpreisen bedacht. Wie er es schafft, aus einem eher unspektakulären Sujet einen Roman zu machen, in dem jede Zeile eine literarische Meisterleistung ist, voller Poesie, aber auch stilistisch perfekt, nah am Leben und dennoch überaus philosophisch, das ist schon außergewöhnlich (und hier ist auch ausdrücklich der Übersetzer, Bernhard Robben, zu loben, der dieses Werk kongenial ins Deutsche übertragen hat). Einmal mit der Lektüre des Romans beginnend verfällt der Leser sofort dem Bann von McCormacks Erzählstil und wird das Buch am Ende aus den Händen legen mit dem Gefühl, dass auch das ganz Alltägliche des Lebens ein Staunen wert ist. - Ein wirklich hervorragendes Buch, aufgrund des Stils (so besteht z.B. der über 260 Seiten lange Text aus einem einzigen Satz) allerdings vor allem Lesern zu empfehlen, die schon etwas literarische Erfahrungen haben.

Marcus Conway hat sich bemüht, ein guter Mensch zu sein und doch vieles falsch gemacht, hat Erwartungen geweckt und enttäuscht, Träume gehegt und aufgegeben, fühlte sich zum Priester berufen und ist doch Ingenieur geworden. Er hat seine Frau betrogen und wiedergewonnen, er liebt seine erwachsenen Kinder, tut sich aber schwer damit zu akzeptieren, was sie so treiben. Nun steht er an einem grauen Novembertag in seiner Küche, und alles ist auf seltsame Weise anders. Er hört Radio, liest Zeitung, genau wie sonst, nur wird er das Gefühl nicht los, dass die Welt kurz vor dem Kollaps steht, und dass das irgendwie auch mit ihm zu tun hat.

Marcus Conway erinnert sich an sein Leben mit der Präzision eines Ingenieurs und dem feinen Gespür eines Dichters. Mike McCormacks ungewöhnlicher Roman über einen gewöhnlichen Mann entfaltet einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann. Er schärft den Blick für das scheinbar Alltägliche und zeigt, dass die vielleicht einzig angemessene Reaktion auf
unser Dasein das Staunen ist.

McCormack, Mike
Mike McCormack, geboren 1965 in London, wuchs auf einer Farm in Louisburgh im County Mayo im Westen Irlands auf. Er studierte Englische Literatur und Philosophie in Galway. Sein Debüt Getting it in the Head (1996), ein Band mit Kurzgeschichten, war ein Überraschungserfolg und New York Times Notable Book of the Year. McCormack wurde mit dem Rooney Prize für Irische Literatur ausgezeichnet. Ein ungewöhnlicher Roman über einen gewöhnlichen Mann, McCormacks fünftes Buch, erschien in Irland 2016. Mike McCormack lebt mit seiner Familie in Galway und lehrt dort an der Universität.

Robben, Bernhard
Bernhard Robben, geboren 1955, wohnt in Brunne/Brandenburg und übersetzt aus dem Englischen u.a.: Salman Rushdie, John Steinbeck, Ian McEwan, John Williams, Patricia Highsmith, Philip Roth und John Burnside. 2003 erhielt er den Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen, 2013 wurde er für sein Lebenswerk mit dem Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Pre
is geehrt.
  • Das könnte Sie auch interessieren
C:\Internet\bonifatius\web\www_media\