Das Zeitalter des Zorns

Eine Geschichte der Gegenwart

  • Sofort lieferbar
24,00 €
inkl. MwSt.
buchprofile-Rezension
buchprofile-Rezension

Politische und philosophische Betrachtung der radikalen Strömungen, die Donald Trump, den Brexit und den weltweiten Terror des IS hervorgebracht haben.
Die Welt befindet sich im Umbruch. In Amerika wählen u.a. Globalisierungsverlierer Donald Trump zum Präsidenten, die Engländer verlassen die EU und radikale Islamisten bomben und morden überall auf der Welt. Mishra versucht, die Wurzeln des Übels herauszuarbeiten und findet sie in den Ideen der Aufklärung, die seit fast zwei Jahrhunderten von Europa aus die Welt verändern. Die Abkehr von religiösen Vorstellungen hin zu einer rationalen Weltbetrachtung gehört hier ebenso dazu wie die liberale Demokratie mit ihrem Individualismus, ihrer sexuellen Befreiung und ihrer kapitalistischen Ordnung. Diese Einflüsse sind es, die traditionelle Gesellschaften erschüttern. Das Verbindende - etwa zwischen Trump-Wählern und IS-Terroristen - sieht der Autor in der Angst, zu den Verlierern zu gehören, zu denen, die, in welcher Form auch immer, zu kurz kommen. - Mishras Ansatz unterscheidet sich wohltuend von den schlichten Erklärungsmodellen aus der aktuellen Politik, in denen die moralische Überlegenheit des Westens betont oder die Schuld ausschließlich bei US-amerikanischen Soldaten gesehen wird, die angeblich überall dubiose westliche Werte gewaltsam verbreiten. Ein zur Diskussion anregender Bericht, der in größeren Büchereien seine Leser finden kann.

Wie können wir den Ursprung des Hasses erklären, der unsere Welt überzieht - von Amokläufern über den IS bis hin zu Donald Trump, von rachsüchtigem Nationalismus bis zu Rassismus und Frauenfeindlichkeit in den Sozialen Medien?

Der britisch-indische Intellektuelle Pankaj Mishra gibt in seinem neuen Buch eine überraschende Erklärung. Indem er zunächst den Blick bis hin zurück ins 18. Jahrhundert richtet, zeigt er, wie schon im Prozess der Modernisierung diejenigen, die nicht davon profitiert haben, anfällig für Demagogen waren. Und alle anderen, die zu spät kamen, zurückgelassen oder ausgegrenzt wurden sind, immer auf erschreckend gleiche Weise reagiert haben: mit Hass auf erfundene Feinde, dem Heraufbeschwören eines imaginären Goldenen Zeitalters und der Selbstermächtigung durch spektakuläre Gewalt.
Heute wie damals treiben Massenpolitik, Technologie und das Streben nach Reichtum und Individualismus Millionen von Menschen ziellos in eine demoralisierte Welt: Entwurzelte, die von d
er Moderne nicht profitieren - mit denselben schrecklichen Folgen.
Eine brillante und höchst aktuelle Deutung der Gegenwart, wie sie nur ein wahrhaft "globaler Intellektueller" (SZ) vorlegen kann.
"Mit tiefem Verständnis sowohl der westlichen wie der nichtwestlichen Geschichte bekommt Pankaj Mishra, wie niemand vor ihm, das Elend im Herzen dieser gefährlichen Zeiten in den Griff.
Das ist das erstaunlichste, überzeugendste und verstörendste Buch, das ich in den letzten Jahren gelesen habe."
Joe Sacco

"Zwingend, tiefgründig und genau zur richtigen Zeit."
John Banville

Genau die Analyse, die die Welt gerade jetzt braucht. Christopher de Bellaigue Financial Times 20170106
Mehr von Pankaj Mishra

Malaysia - Hongkong - Indonesien - Taiwan - Mongolei - Tibet - Japan - Indien
S. FISCHER , 2015
Gebunden
  • Sofort lieferbar
24,99 €

Die Revolte gegen den Westen und der Wiederaufstieg Asiens. Ausgezeichnet mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2014. Ausgezeichnet im DAMALS-Buchwettbewerb in der Kategorie Einzelst
S. FISCHER , 2013
Gebunden
  • Sofort lieferbar
26,99 €

Modernes Indien
BERENBERG
Halbleinen
  • Sofort lieferbar
24,00 €
  • Das könnte Sie auch interessieren