Philosophie

Filtern nach
Sortieren nach
 
 
 
ajax-loader
  • Sofort lieferbar
DIOGENES , 2016
Kartoniert/Broschiert
detebe Diogenes Taschenbücher Nr.30041
buchprofile-Rezension
Luciano De Crescenzo

Luciano De Crescenzo erzählt mit mediterraner Fabulierlust von den griechischen Philosophen und schmuggelt unter so bekannte Namen wie Sokrates, Platon und Epikur auch die seiner Nachbarn und Bekannten aus Neapel. So fügt sich das Heute mit dem Damals zusammen, der moderne Alltag mit der ...
  • Sofort lieferbar
DROEMER/KNAUR , 2016
Gebunden
buchprofile-Rezension
Albert Kitzler
Philosophie für ein gesundes Leben

Albert Kitzler versteht es wie kein zweiter, antike Philosophie und modernes Leben miteinander zu verknüpfen. In seinem aktuellen Buch geht es um unsere Gesundheit. Er zeigt, was die Philosophie dazu beitragen kann, mit den seelischen Gefährdungen unseres Alltags fertig zu werden: Stress, ...
  • Sofort lieferbar
SUHRKAMP , 2016
Gebunden
buchprofile-Rezension
Wilhelm Schmid
Von den Erfahrungen eines philosophischen Seelsorgers

Unsere Zeit bedarf einer Philosophie, die sich den kleinen und großen Lebensfragen stellt: Welche Bedeutung haben Berührungen, Gewohnheiten, Sehnsüchte, Schönes? Was ist Glück? Hat das eigene Leben, das Leben überhaupt einen Sinn? Welchem Zweck dient die Arbeit? Wie lässt sich Orientierung ...
  • Sofort lieferbar
STYRIA,STYRIA RELIGION , 2016
Gebunden
buchprofile-Rezension
Johannes Wolfslehner
Unser verrücktes Leben

Ist es normal, verrückt zu sein?
In unserer Gesellschaft ist eine Zunahme der Verrücktheit und ein Abbau der Normalität zu beobachten. Diese Entwicklung passiert unter der Devise der Normalität: Es ist normal geworden, verrückt zu sein. Der Abbau der Normalität ist, so der Theologe, ...
  • Sofort lieferbar
ALBER , 2016
Gebunden
buchprofile-Rezension
Holger Zaborowski
Philosophische Essays

Menschen leben nicht einfach nur. Anders als Tiere führen sie ein Leben. Sie treffen Entscheidungen über Gut und Böse. Sie fragen nach dem Sinn ihres Lebens und erfahren oft schmerzhaft seine Endlichkeit. Menschen sehnen sich nach Orientierung und einem Halt, der trägt; doch nicht selten ...