Termine & Veranstaltungen

Aktuelles

24.03.2017
Preis der Leipziger Buchmesse
Natascha Wodin gewinnt den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik . " Sie kam aus Mariupol" ist die literarische ...
Natascha Wodin gewinnt den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik. "Sie kam aus Mariupol" ist die literarische Biografie der Mutter der Autorin: Sie kam, 1920 in der Ukraine geboren, als Zwangsarbeiterin nach Deutschland, nahm sich 1956 das Leben. Die Tochter, so Jurorin Jutta Person, recherchiert und gibt dem Verlorenen eine eindrucksvoll poetische Stimme.
Der Preis in der Kategorie Sachbuch/Essayistik ging an Barbara Stollberg-Rilingers Biografie "Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit". Die in Münster lehrende Historikerin habe über die Habsburger Kaiserin eine postheroische Biografie verfasst, lobte Jurorin Meike Feßmann.
In der Kategorie Übersetzung wurde Eva Lüdi Kong geehrt, die das Buch "Die Reise in den Westen" für den Reclam Verlag aus dem Chinesischen übertrug. Der von einem unbekannten Autor verfasste Text, der rund 400 Jahre alt und über 1000 Seiten dick ist, sei das wohl populärste Buch der chinesischen Literatur, sagte Juror Burkhard Müller.

Alle Gewinner auf einen Blick
23.03.2017
Deutscher Jugendliteraturpreis 2017
Der Arbeitskreis Jugendliteratur hat auf der Leipziger Buchmesse die Nominierungen für den diesjährigen Deutschen Jugendliteraturpreis bekanntgegeben. Die ausgewählten Titel sind die ...
Der Arbeitskreis Jugendliteratur hat auf der Leipziger Buchmesse die Nominierungen für den diesjährigen Deutschen Jugendliteraturpreis bekanntgegeben. Die ausgewählten Titel sind die Grundlage für die Entscheidung einer Kritikerjury, die in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch einen Preisträger kürt. Die unabhängige Jugendjury vergibt einen eigenen Preis. Neu in diesem Jahr ist der Sonderpreis Neue Talente.

zu allen Nominierungen
Termine

23.04.2017
Welttag des Buches
Am 23. April 2017 ist es wieder soweit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag ...